Motivation

Mit heißen Flüssigkeiten ist nicht zu spaßen. Heiße Würze kann schwere Verbrennungen verursachen.

Um Problemen mit heißer Würze aus dem Weg zu gehen bzw. diese zu minimieren, hatte ich die Idee zum Würzekochen und -transport eine Art mobilen Beistellcontainer zu bauen. Dieser "Brauwagen" sollte stabil genug sein, damit es bequem eine gefüllte Würzepfanne inkl. Induktionsplatte aushält und aus einem Material bestehen, welches zumindest keine Probleme mit Spritzwasser und/oder ein wenig Wasserdampf hat.

Die Konstruktion

Ich habe mich für eine recht einfache Konstruktion entschieden, bestehend aus drei Siebdruckplatten verbunden mit insgesamt acht Vierkanthölzern. Mobil wird die Box durch vier Schwerlastrollen. Bei der Größe der Grundfläche habe ich mich nach der Induktionsplatte gerichtet; die Gesamthöhe (Brauwagen inkl. Rollen, Induktionsplatte, Würzepfanne) entspricht der Höhe meiner Küchenzeile.

Die Vierkanthölzer und die Siebdruckplatten sind mit Spax verschraubt bzw. mit Holzdübeln verleimt (die mittlere Platte ist jeweils mit zwei Hölzern nach unten und oben verschraubt und den anderen zwei nach unten und oben verleimt).

Material

  • Siebdruckplatten
  • Vierkanthölzer
  • Schwerlastrollen
  • Holzschrauben
  • Holzdübel
  • Holzleim

Bilder

Brauwagen