Motivation

"Der Brauer macht die Würze, die Hefe macht das Bier!" Tatsächlich nimmt die Arbeit der Hefe einen bedeutsamen Teil des Herstellungsprozesses eines Biers in Anspruch und ist für den Geschmack eines Biers eine wichtige Größe. Um die Gärbedingungen zu steuern habe ich mich dazu entschieden einen Temperaturregler auf Basis einer STC-1000-Einheit zu konstruieren

Das Gerät misst über einen Sensor die Temperatur. Entspricht die gemessene Temperatur nicht dem eingestellten Sollwert (+/- Tolereanzbereich), wird jeweils über eine Steckdose eine Kühlung bzw. eine Heizung eingeschaltet, bis der gewünschte Wert erreicht ist.

Konstruktion

Die eigentliche Steuerung übernimmt ein STC-1000 welches jedoch noch mit Stromein- und -ausgängen verbunden werden muss. Entsprechende Schaltpläne gibt es online einfach zu finden.
Achtung! Arbeiten mit Strom sind nicht ungefährlich und sollte nur mit Fachkenntnissen durchgeführt werden.

Am aufwendigsten war das einpassen der Buchsen und Bauteile in die Aluminiumplatten des Universalgehäuses. Hierfür habe ich mir als Vorlage passgenaue Schablonen aus Karton erstellt und diese aufgezeichnet. Die Öffnungen habe ich weitestgehend mit Metallbohrern angebracht und die Kanten auf die endgültige Passform zurecht gefeilt.
Zusammenbauen, fertig.

Material

  • ITC-1000F (STC-1000) (für das deutsche Stromnetz!)
  • Kaltgerätestecker-Einbaubuchse mit Schalter
  • Feinsicherung für Kaltgerätestecker
  • Schuko-Einbaubuchse in rot
  • Schuko-Einbaubuchse in blau
  • Schrauben für die Schuko-Einbaubuchsen
  • Thermoelementsteckverbinder
  • Thermoelementeinbaubuchse
  • Wenko-Klemmen
  • Stromleitung
  • Universalgehäuse
  • Gehäusefüße

Bilder

Einzelteile
Verkabelung
Rückansicht
Frontansicht